top
Startseite

Geschichte

Kurze Geschichte von baseCamp Prenzlau e.V.

bis 2006

Innerhalb der Landeskirchlichen Gemeinschaft Prenzlau entsteht die Vision, ein Projekt ins Leben zu rufen, mit dem der massiven Arbeits- und Orientierungslosigkeit vor allem unter Jugendlichen begegnet werden kann

Juni 2006

„die Projektidee“ bekommt einen Namen: „baseCamp“ – zu deutsch „Basislager“

Juli 2007

Das ehemalige LPG-Gelände in der Brüssower Allee 62 wird durch das Diakonissenmutterhaus St. Chrischona (Lörrach) erworben und für die Umsetzung von baseCamp zur Verfügung gestellt

Dez 2007

Mit 13 Gründungsmitgliedern wird der Verein „baseCamp Prenzlau e.V.“ gegründet

März 2008

Im Rahmen eines Mikroprojektes wird die Selbsthilfe-Holzwerkstatt eröffnet. Zur Holzwerkstatt kam später eine Keramikwerkstatt dazu.

Feb 2009

Nach einer Sanierung des Wohnhauses wird dieses von Mitarbeitern bezogen.

Juni 2009

Das Wohnhaus(Lebenshaus) wird feierlich eingeweiht.

Ab Juli 2009

Der erste Mitbewohner zieht ein. Danach folgen bis 2013 acht Männer, die bis zu einem Jahr im Lebenshaus mitlebten.
Die meisten von ihnen fanden einen guten Weg zurück in die Selbständigkeit und in die Arbeitswelt.


24